Fachtagung thematisiert Palliative und Dementia Care

Demenz sei eine Lebensform mit verändertem Erfahrungsraum, so ein Bericht der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau zu einer Fachtagung in der Kartause Ittingen.

HEKS bilanziert zwei Jahre Krieg in der Ukraine

Vor zwei Jahren haben russische Truppen die Ukraine überfallen, so das HEKS in einer Stellungnahme. Seit Ausbruch des Krieges versuche man, das Leid zu lindern.

Thurgauer Kirchenrat gegen Verpflichtung zur Zulassung von Sterbehilfe in Pflegeeinrichtungen

Die Thurgauer Pflegeeinrichtungen und Spitäler sollen auch in Zukunft selbst entscheiden, ob sie in ihren Räumen Sterbehilfe zulassen wollen oder nicht, so der Evangelische Kirchenrat des Kantons. Er nimmt Stellung zu einer entsprechenden Parlamentarischen Initiative.

Alliance Sud fordert mehr Emissionsreduktionen im Inland

Die Schweiz wolle ihre Klimaziele zum grossen Teil im Ausland erreichen. Dies sei eine klima- und entwicklungspolitische Katastrophe, so Alliance Sud. Die Emissionsreduktionen müssten mindestens zu 75 Prozent im Inland erfolgen.

Werkzeugkoffer für diskriminierungsfreien Berufsalltag

Der HEKS-Werkzeugkoffer “Ich doch nicht!” beantwortet Fragen für einen diskriminierungsfreien Arbeitsplatz, Vorurteile und rassistisches Verhalten.

Wir sind Teil

Nachrichten

Magazin

Rassistische Diskriminierung bleibt ein Thema

17 Prozent der Bevölkerung geben an, in den letzten fünf Jahren rassistisch diskriminiert worden zu sein, besonders jüngere Personen und Menschen mit Migrationshintergrund. Ergebnisse des neuen Rassismus-Monitorings, das erstmals online präsentiert wurde.

Netzwerk Caring Communities veröffentlicht Empfehlungen für das Freiwilligen-Engagement

Wie das organisierte Freiwilligen-Engagement auf lokaler Ebene gefördert werden kann, dazu stellt das Netzwerk Caring Communities jetzt verschiedene Materialien und eine Workshop-Modul zur Verfügung.

Evangelischer Theologiekurs gilt für Qualifikation der Sozialdiakonie

Der “Evangelische Theologiekurs” von Fokus Theologie erfüllt die Anforderungen zur sozialdiakonischen Berufsausbildung. Die Diakonie Schweiz entspricht einem entsprechenden Gesuch der Fachstelle für theologische Erwachsenenbildung der Deutschschweizer Reformierten Kirchen.

Aktuelle Zahlen zur Palliativpflege in der Schweiz

In der Palliativmedizin seien noch viele Aufgaben zu lösen, so das Nachrichtenportal SWI. Die Schweiz landet bei einer Studie zur Sterbequalität auf Platz 13 von 81.

Auf dem Weg zur demenzsensiblen Kirchgemeinde

Demenzbetroffene freuen sich, wenn sie wahrgenommen werden, so die Bernische Diakoniekonferenz zu demenzsensiblen Gemeinden. Statt sie als Problemzielgruppe zu sehen, sollten Gemeinden Beteiligungsangebote schaffen.

Diakonie Schweiz veröffentlicht aktuelle Zahlen zur Sozialdiakonie in der Schweiz

Mehr Anstellungsverhältnisse, 65% Frauenanteil und Anstellungen zumeist im Teilzeitbereich: die Diakonie Schweiz legt zum zweiten Mal nach 2018 aktuelle Zahlen zu sozialdiakonischen Anstellungsverhältnissen in den evangelisch-reformierten Kirchen vor.

„Als Kirche mit den Menschen im Sozialraum unterwegs“

Als Kirchgemeinde oder Institution den eigenen Sozialraum wahrnehmen, analysieren und mitgestalten: Mit dem neuen Angebot der Sozialraumanalyse begleitet ein Team des TDS Aarau diesen Prozess. Einblicke und ein Gespräch mit Projektleiter Urs von Orelli.

4 von 5 Menschen mit Behinderungen fühlen sich ausgeschlossen

Die erste Schweizer Inklusionsstudie zeigt, dass sich 80 Prozent der Menschen mit Behinderungen stark ausgeschlossen fühlen. Am stärksten empfunden werde die Diskriminierung in den Bereichen Politik, Arbeit und Mobilität.

Potenzial Sozialer Berufe für Betreuung im Alter nutzen

Ein Papier der Paul Schiller Stiftung möchte verdeutlichen, wie die Kompetenzen von Fachkräften aus Sozialen Berufen für ältere Menschen besser genutzt werden können.

Schweizer Sozialpolitik “seit einigen Jahren vor grossen Herausforderungen”

Allein 14 Milliarden mehr Ausgaben für Sozialleistungen bei Arbeitslosigkeit haben im ersten Pandemiejahr das Schweizerische Sozialsystem stark belastet. Erwerbslose, Einelternhaushalte, Ausländer und Personen ohne nachobligatorischen Bildungsabschluss sind besonders oft von Armut bedroht.

Projekte