Der Alltag Jugendlicher im Krisenmodus

Den Umgang mit den vielfältigen Krisen zu lernen, ist besonders für Jugendliche eine Herausforderung. Ein Leben im Krisenmodus zu führen, ist seit dem Beginn der Corona-Pandemie für viele eine Realität, zeigen verschiedene Untersuchungen.

Wir sind Teil

Nachrichten

Erdbeben Türkei/Syrien: Nothilfe läuft an

Erdbeben Türkei/Syrien: Nothilfe läuft an

Die südöstliche Türkei und der Norden Syriens wurden von schweren Erdbeben erschüttert. Tausende Menschen sind auf Hilfe angewiesen. Die Nothilfe läuft an.

Resilienz Thema der 11. Zentralschweizer Diakoniekonferenz

Resilienz Thema der 11. Zentralschweizer Diakoniekonferenz

“Verwurzeln. Resilienz entdecken, stärken, leben” lautet das Thema der 11. Zentralschweizer Diakoniekonferenz am 18. März in Horw LU. Eingeladen sind Mitarbeitende, Behördenmitglieder, Freiwillige und Interessierte.

Magazin

Der Alltag Jugendlicher im Krisenmodus

Den Umgang mit den vielfältigen Krisen zu lernen, ist besonders für Jugendliche eine Herausforderung. Ein Leben im Krisenmodus zu führen, ist seit dem Beginn der Corona-Pandemie für viele eine Realität, zeigen verschiedene Untersuchungen.

Ein Café unter den Bäumen in Herisau

Mitten im Dorf Herisau entsteht im neu gebauten Gebäude neben der Kirche ein Ort der Begegnung, an dem alle Menschen zusammenkommen, austauschen, Kaffee trinken, über Gott und die Welt nachdenken, essen und ein- und ausgehen können. In diesem Begegnungsraum werden Gastfreundschaft gelebt und Angebote vernetzt, und Menschen finden zusammen.

ASSIP: ein neues Therapieprogramm nach einem Suizidversuch

Eine neue Kurztherapie versorgt Menschen nach einem Suizidversuch. Das in Bern entwickelte Programm ASSIP senke das Risiko für weitere suizidale Handlungen um annähernd 80 Prozent, heisst es dazu.

Weniger ist mehr: Demenz als Herausforderung für Kirchgemeinden

Demenz fordert auch Kirchgemeinden heraus. Wie Kirchen auch für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung weiterhin eine einladende Gemeinschaft bilden können, diskutierten rund 70 Teilnehmende der Nationalen ökumenischen Tagung Palliative Care Ende Oktober in Bern. Eingeladen hatten die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz und die Schweizer Bischofskonferenz.

Mangelnde Bildung ist ein Armutsrisiko

Mehr als die Hälfte der erwachsenen Sozialhilfebeziehenden verfügen nicht über einen anerkannten Berufsabschluss, so die Städteinitiative Sozialpolitik. Mangelhafte Ausbildung sei ein wesentliches Armutsrisiko.

Diakonie Deutschland will Inklusion voranbringen

Die Diakonie und die Evangelische Kirche in Deutschland haben einen Orientierungsrahmen zur Förderung des inklusiven Wandels veröffentlicht.

Studie: Schweizer Jugendliche – mehr Straftaten, häufiger Opfer

Mehr Jugendliche in der Schweiz haben Gewalt ausgeübt oder selbst erfahren, so eine Studie, die schweizweit über 11’000 Schülerinnen und Schüler befragt hat.

Deutscher Ethikrat: Stärkung von Suizidprävention und Selbstbestimmung

Mit einer Stellungnahme möchte der Deutsche Ethikrat die Vielschichtigkeit von Suizidalität aufzeigen, die Voraussetzungen für eine freie Suizidentscheidung präzisieren und die unterschiedlich gelagerten Verantwortungen aufzeigen.

Das Einkommen von Frauen in der Schweiz ist 43% niedriger als das der Männer

Neue Zahlen zeigen einen hohen Einkommens (43%)- und Rentenunterschied (35%) zwischen Frauen und Männern in der Schweiz. Dies liege auch am hohen Anteil teilzeiterwerbstätiger Frauen, so das Bundesamt für Statistik.

Diakoniekonzept der Reformierten in Obwalden

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Obwalden hat ein Diakoniekonzept entwickelt. Es diene als Erklärungs- und Legitimationshilfe, so die Kantonalkirche.

Projekte